Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Heilige Familie bei Blieskastel gehören.

Bierbach

mehr Infos


Kirkel/Limbach/Altstadt

mehr Infos


Lautzkirchen/Alschbach

mehr Infos


Niederwürzbach

mehr Infos

Freitag, 02. Oktober 2020

Kindertagesstätten der Pfarrei Heilige Familie Blieskastel erhielten Qualitätsbrief

Am 01. September überreichte Generalvikar Andreas Sturm in einer Feierstunde in der Kirche St. Mauritius Lautzkirchen die Qualitätsbriefe des KTK (Bundesverband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder).

Die mit dem Qualitätsbrief ausgezeichneten Kindertagesstätten St. Maria Alschbach, St. Pirminius Bierbach, St. Mauritius Lautzkirchen, Christ König Limbach und St. Hubertus Niederwürzbach sind stolz darüber, dass ihnen „Qualität mit Brief und Siegel“ attestiert wurde.
Andreas Sturm bescheinigte den anwesenden Kita-Leiterinnen, die in Begleitung ihrer Stellvertreterinnen oder Qualitätsbeauftragten gekommen waren, „das angestrebte Ziel ist erreicht“. Er wertete den Qualitätsbrief als ein Zeichen dafür, dass die Erzieherinnen in der Lage sind, “auf der Grundlage und im Einklang mit dem Leitbild, das sie sich selbst erarbeitet haben, den Alltag in der Einrichtung zu gestalten“.
Der Generalvikar verhehlte aber auch nicht, dass die Kita-Teams in den zurückliegenden Jahren „so ziemlich alle Arbeitsweisen auf den Prüfstand stellen, alte Zöpfe abschneiden, Neues ausprobieren mussten“.
In zehn Ausbildungsabschnitten über einen Zeitraum von zwei Jahren machten sich die Trägervertreter, Leiterinnen und Qualitätsbeauftragten der Kindertagesstätten mit den Grundsätzen und Methoden des Speyerer Qualitätsmanagements (SpeQM) vertraut.
Im dritten Projektjahr erhielten sie in vierteljährlichen Qualitätszirkeln weitere Unterstützung durch die Referent*innen der Diözese und des Caritasverbandes. Dabei entwickelten sie ein Qualitätshandbuch speziell für ihre Einrichtung.
Die Verantwortlichen und ihre Teams wissen aber auch, dass „der Abschluss des Prozesses nicht das Ende bedeutet, vielmehr den Startschuss bildet, mit dem selbst erarbeiteten Instrumentarium die eigene Arbeit stetig zu reflektieren und zu verbessern“, so Andreas Sturm.

Anzeige

Anzeige