Dienstag, 12. Oktober 2021

"Damit Ströme lebendigen Wassers fließen!"

Foto: Schwarz/Glombitza

Foto: Geisinger

Pfarrerin Pachel und Pastoralreferent Glombitza gestalten ökumenischen Gottesdienst am Badeplatz in Niederwürzbach mit Tiersegnung

Bei herrlichem Wetter, mit Blick auf den Niederwürzbacher Weiher, dem Wasserreservoir in Niederwürzbach schlechthin, luden die kath. und evg. Gemeinde am Samstag, den 09.10. zum Klappstuhlgottesdienst... und die Niederwürzbacher kamen - mit Klappstuhl und Co.
Das Motto war dem diesejährigen Materialien der ACK entnommen: "Damit Ströme lebendigen Wassers fließen!". Das Wasser in seiner vielfältigen Bedeutung für die Menschen die Natur und alles was lebt kam darin zur Sprache genauso wie deren bedrohliche Seite. Wo Wasser im Überfluss ist, kann es Segen oder Fluch sein. Aber eines ist klar: Ohne Wasser kein Leben. Dieses Bild greift Jesus auf und in der Erzählung der Frau am Jakobsbrunnen deutet er dieses Wasser noch einmal in ganz besonderer Weise: 

"Wer von diesem Wasser trinkt, wird wieder Durst bekommen;
wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr Durst haben;
vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zu einer Quelle werden,
deren Wasser ins ewige Leben fließt."
Joh 4, 14

Einige Passanten die die letzten Sonnenstrahlen am herbstlichen Badeplatz genossen hielten inne und lauschten den Worten der Predigt von Pastoralreferent Steffen Glombitza, den Gebeten, oder genossen einfach die musikalischen Beiträge der Chorgruppe Kunterbunt. 
"Das könnte zu einer schönen neuen Tradition werden" so Pfarrerin Annemarie Pachel von der prot. Kirchengemeinde. "Vielleicht sind beim nächsten Mal noch mehr Tiere mit an Bord..." so lautet ihr Wunsch für 2022. Alle sind sich jedoch einig: Das muss wiederholt werden. So dürfen sich alle die diese wunderbare Gelegenheit verpasst haben sich und ihre Tiere unter den Segen Gottes zu stellen auf den Herbst 2022 freuen!