FAQ's zur Firmung

Bevor Du Dich mit Deinen Fragen an das Pfarrbüro, Deine Betreuer, oder das Pastoralteam wendest klick Dich bitte erst mal durch die FAQ's.
Sollten dann noch individuelle Fragen übrig bleiben, wende Dich an uns!

FAQ's Allgemein

 "Wann kann ich gefirmt werden?"
 Antwort: Im Alter zwischen 15 und 17 Jahren
 
Erläuterung: Wir haben uns in der Pfarrei auf ein Firmalter von 15 bis 17 Jahren festgelegt. Die Firmung findet alle 2 Jahre statt.
Für 2022 galt: Wer im Zeitraum vom 01.07.2005 bis zum 30.06.2007 geboren
und in unserer Datenbank erfasst ist, wurde rechtzeitig postalisch von uns für die Firmvorbereitung 2022 kontaktiert. (Für die Firmung 2024 verschiebt sich der Turnus entsprechend: 01.07.2007- 30.06.2009) Ausnahmen im Sinne der Kann-Kind-Regelungen sind möglich!


 "Muss ich mich firmen lassen?"
 Antwort: Nein!
 Erläuterung: Jeder Jugendliche entscheidet das selber. Er oder sie kann gerne ein Gespräch mit uns führen und auch mit den Firmkatecheten über Fragen und Zweifel sprechen. Es besteht die Möglichkeit, an der Firmvorbereitung teilzunehmen und sich erst am Ende für oder gegen die Firmung zu entscheiden.


"Kann ich auch ohne gefirmt zu sein kirchlich heiraten?
 Antwort: Ja!
 Erläuterung: Die Firmung wird zwar nicht zwingend vorausgesetzt, ist aber dennoch sehr empfohlen.


 "Ich bin zwar 15 Jahre alt, wurde aber nicht angeschrieben. Kann ich trotzdem zur Firmung gehen?"
 Antwort: Ja!
 Erläuterung: Wir schreiben alle an, die als "katholisch" und "getauft" in unserer kirchlichen Datenbank stehen. Wenn Du z.B. neulich umgezogen bist und noch nicht umgemeldet bist kann es sein, dass wir Deine Daten (noch) nicht haben. Du kannst dich trotzdem anmelden!


 "Ich bin viel älter als 17 Jahre und noch nicht gefirmt. Ist es dafür jetzt zu spät?"
  Antwort: Nein!
 Erläuterung: Für die Firmung ist es nie zu spät. Mit der Entscheidung zur Firmung bekräftigst Du, als Christ/in leben zu wollen. Wer getauft ist, älter als 15 Jahre und gefirmt werden möchte, kann sich einfach wie alle anderen anmelden. Ab einem höheren Alter empfiehlt sich dann allerdings eine ancdere Firmvorberitung. Erwachsene werden im Bistum Speyer im Speyrer Dom bei der jährlich stattfindenden Erwachsenenfirmung i.d.R. vom Bischof gefirmt. Falls Du dazu Fragen hast, einfach mit dem Pfarrbüro Kontakt aufnehmen!


 "Ich gehöre eigentlich zu einer anderen Pfarrei, möchte aber in der Pfarrei Heilige Familie zur Firmung gehen. Geht das?"
 Antwort: Ja, wenn es unsere Kapazitäten nicht übersteigt!
 Erläuterung: Darüber sollten wir auf jeden Fall sprechen denn zuständig ist zunächst Deine Wohnortpfarrei. Auf jeden Fall sollte der für Deinen Wohnort zuständige Pfarrer einverstanden sein. 


­ "Ich bin zur Firmvorbereitung eingeladen, will mich auch gerne firmen lassen, aber damit noch etwas warten. Geht das?"
 Antwort: Ja!
 Erläuterung: Das geht, denn für die Firmung ist es nie zu spät. In unserer Pfarrei wird das Sakrament der Firmung alle 2 Jahre gespendet, also wieder 2024. Melde Dich dafür bitte schon jetzt im Pfarrbüro an.­


 "Ich habe den Großteil der Firmvorbereitung verpasst. Darf die Pfarrei mich jetzt von der Firmung ausschließen?"
 Antwort: Nein!
 Begründung: Das Sakrament der Firmung darf nicht verwehrt werden wenn der Firmkandidat alle nötigen Vorraussetzungen dafür mitbringt.
Allerdings: Die Firmvorbereitung gehört zur Vorraussetzung dazu! In diesem Fall steht es dem Firmling offen sich
für den nächsten Vorbereitungskurs erneut anzumelden um an der Vorbereitung teilzunehmen. Damit verschiebt sich die Firmung in der Regel frühestens auf den nächsten Termin, ist also weiterhin mölglich. Also doch: Ohne Firmvorbereitung keine Firmung! Aber mal Hand auf's Herz: Ist das nicht logisch?


"Brauche ich ein Taufzeugnis?"
 Antwort: Ja!
 Erläuterung und Einschränkung: Die Taufe ist die Voraussetzung für die Firmung. Das kirchliche Taufzeugnis bezeugt, dass Du getauft wurdest. Falls du nicht in unserer Pfarrei getauft wurdest, braucht es in der Regel einen Taufnachweis. Die Angaben zu Deiner Taufe findest Du in eurem Familienstammbuch. Oder du rufst im Pfarramt Deiner Taufpfarrei an. Dort wird Dir gratis eine Taufbescheinigung ausgestellt. Falls Deine Taufe im Ausland war, brauchen wir zusätzlich zu den Angaben eine Kopie der Taufurkunde.

FAQ's Firmpate

 "Muss der Firmpate katholisch sein?"
  Antwort: Ja!
Erläuterung/Begründung: Nicht nur das. Er/Sie muss dazu auch noch mindestens 16 Jahre alt und selbst gefirmt sein. Zudem darf er/sie natürlich nicht aus der Kirche ausgetreten sein. Es ist Aufgabe des/der Paten*in den Neugefirmten auf seinem Glaubens- und Lebensweg zu begleiten und ihn in seiner religiösen Entwicklung zu unterstützen, sowie Ansprechpartner zu sein für alle Fragen rund um das Thema Glauben, Gott und die Welt.